Leitbild

Der Waldorfkindergarten Norderstedt arbeitet nach den Grundlagen der Waldorfpädagogik. Die Basis für die Waldorfpädagogik bildet das anthroposophische Menschenbild Rudolf Steiners und seine Weltanschauung.

Die wichtigsten Säulen der Waldorfpädagogik sind: Vorbild und Nachahmung, Wiederholung und Rhythmus, Wahrhaftigkeit und Ehrfurcht, Schutz und Hülle - und Freude am Tun.

Wir legen besonderen Wert auf naturnahe Erlebnisse, künstlerisch-musische Inhalte, schöpferisches Tun in Lebensprozessen, erleben der christlichen Jahresfeste, bewusst gewählte Sprachkultur, Pflege der kindlichen Fantasiekräfte, das Erleben sozialer Erfahrungsfelder und auf eine ethisch-moralische Erziehung. Hiermit schaffen wir eine optimale Entwicklungsgrundlage für jedes Kind in seiner Einzigartigkeit damit es den Herausforderungen des Lebens selbstbewusst und initiativ begegnen kann.

Die Waldorfpädagogik ist ein Teil der anthroposophischen Weltanschauung. Weitere Bereiche dieser Anschauung leben in unserem Haus (z.B. Eurythmie, Sprachgestaltung und Ernährung) und werden von Äußeren ergänzt (z.B. durch anthroposophische Medizin, Heileurythmie, Kunsttherapien). Wir sehen uns als offene Begegnungsstätte, die Raum für interessierte Menschen und Austausch bieten möchte z.B. in Form von einer Elternschule, Lese- und Arbeitskreisen, Religiosität.

Mit Elternabenden, Vorträgen und Arbeitskreisen eröffnen wir den Eltern Einblicke in den Waldorfkindergarten. Die bewusste Entscheidung des Mitwirkens stärkt die Gemeinschaft, die Gemeinschaft bildet den Verein und der Verein trägt den Kindergarten.

Wir sind ein engagiertes Kollegium, das sich den Herausforderungen der Zeit stellt, sich freudig interessiert weiterbildet und im regelmäßigen Austausch mit anderen Kindergärten der Region steht. Ein enger Kontakt zu der uns zugehörigen Waldorfschule ist uns sehr wichtig.

Wesentlich ist für uns einer der Grundgedanken Rudolf Steiners, dass sich jeder seiner Verantwortung bewusst ist, sich immerwährend reflektiert und in Entwicklung bleibt. Gesunde, geistige, christliche und künstlerische Arbeit geben uns hierfür die notwendigen Impulse und sind zudem eine Kraftquelle aus der wir schöpfen können.